Back to Pfingsten

Wir erleben aufgrund seit ca. 2,5-3 Monate, besonders turbulente Zeiten. Sicherlich freuen sich viele, dass die „Corona-Massnahmen“ etwas aufgelockert werden. Nichtsdestotrotz passt die aktuelle Situation zur Pfingsten, denn Pfingsten ist ein „turbulentes“ Fest.

Beim ersten Pfingstfest, war das Volk Israel in der Wüste, am Berg Sinai. Es kam aus 400 Jahren Sklaverei heraus. Es war aber noch kilometerweit vom verheißenen Land entfernt. Die Krönung war, dass die Israeliten in der Wüste steckten und keine Ahnung hatten, wo lang und wie lange es noch so weiter gehen sollte. 

Es waren turbulente Zeiten!

In diesen turbulenten Zeiten, gab Gott dem Volk die Tora (die 5 Bücher Mose… kurz und einfach gesagt: die Bibel für die damalige Juden), als Weisung zum Leben.

Viele Jahre später, nachdem der Messias, worauf die Juden solange gewartet hatten, „endlich“ gekommen ist, war er leider „schon wieder“ weg (Ostern und Himmelfahrt). Die Jünger hatten die Anweisung von Jesus Christus bekommen, in Jerusalem zu bleiben und auf die Erfüllung von Gottes Verheißung zu warten, nämlich das Kommen des Heiligen Geistes.

Es waren wieder turbulente Zeiten!

In diesen turbulenten Zeiten, sandte Gott seinen Geist, als der Stellvertreter von Jesus Christus, als der Tröster und die Kraft, um die Jünger und die Gemeinde Gottes auszurüsten und klar zu machen: „Ich (bzw. Gott) bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt!“ 

Pfingsten ist ein turbulentes Fest! 

Deshalb wenn Pfingsten dieses Jahr etwas anders ist, als in den letzten Jahren, ist es vielleicht gar nicht so schlimm. Wir können uns daran erinnern, wie turbulent Pfingsten sowohl für das Volk Israel, als auch für die ersten Christen und die ersten Gemeinden war. 

In diesen turbulenten Zeiten, lässt Gott uns nicht allein, sondern sendet seinen Geist als seinen Tröster und seine Kraft aus, um uns daran zu erinnern, dass wir keine Waisenkinder sind, sondern, dass er uns aus Liebe und Gnade zu seinen Kindern gemacht hat. 

In diesem Sinne, wünsche ich Dir Gottes reichen Segen in diesen turbulenten Pfingsten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.