Buchempfehlung: Machine Gun Preacher

Vielleicht hast du in der aktuellen Situation etwas mehr Zeit als sonst zu lesen. Deshalb kommt hier eine Buchempfehlung.

Ich hatte vor einigen Jahren von der Geschichte von Sam Childers gehört. Da ich eher der „Film-Typ“ bin, habe ich natürlich auch den Film „Machine Gun Preachers“ mit Gerard Butler gesehen. Aber ich war nie dazu gekommen, oder besser gesagt, ich hatte mich nie dazu bewegt, endlich das Buch zu kaufen und zu lesen. Das habe ich aber vor dann einigen Wochen nachgeholt.

Gleich am Anfang: Ich finde den Film mit Gerard Butler wirklich gut. Das sind tolle Aktionsszenen, eine gute Botschaft, ein bisschen Humor, es ist gut gespielt und relativ nah am Buch (das kann ich natürlich erst jetzt sagen, nachdem ich das Buch gelesen habe 😉).

Nichtsdestotrotz muss ich sagen (noch mal… nachdem ich das Buch gelesen habe 😉), dass das Buch die Botschaft des Evangeliums und die tiefe Motivation von Sam Childers und seinen Mitarbeitern wesentlich stärker betont als der Film. Das macht das Buch und natürlich die Arbeit der „Angels of East Africa“ spannender, interessanter, herzergreifender und bewegender. 

Ich hatte am Anfang etwas Angst, dass das Buch eine tolle krasse Geschichte nach der Anderen erzählen würde. Aber so ist es nicht. Sam Childers erzählt, wo er herkommt, was er erlebt hat und wie er dazu gekommen ist, diese Arbeit in Süden von Sudan aufzubauen. 

Dieses Buch ist keineswegs für schwache Nerven, aber wer „Zweifel“ hat, dass Sam Childers dem Herrn dient (trotz Maschinengewehr und Waffen usw.), sollte sich auf das Buch einlassen. Er wird schnell seine Meinung ändern.

Sam Childers und seine Freunde setzen alles ein, um die Kinder im Süden von Sudan und Norduganda zu retten. Sie nehmen Jesus Christus als Vorbild, indem sie mit ihrem Leben kämpfen und diese Kinder beschützen, sogar auch noch, als viele andere zurücktreten oder fliehen. 

Keine Ahnung, ob alles, was Sam Childers tut und wie er das tut, „christlich“ ist… Tatsache ist aber: Ich ziehe meinen Hut vor ihm und vor seinen Mitarbeitern ab für den Mut und den Einsatz, die sie aus Liebe zu diesen Kindern zeigen. Gott segne sie und beschütze sie weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.