Kompetenter Kommunikator

Nach ca. einem Jahr bei Toastmasters habe ich die erste Stufe meiner Weiterbildung in Kommunikation absolviert und mein Zertifikat „Competent Communicator“ bekommen. 

Um dieses Zertifikat zu erhalten, musste man 10 Redeprojekte, bzw. 10 Reden mit 10 verschiedenen Schwerpunkten als Rede strukturieren, seine Stimme variieren, visuelle Mittel verwenden, Themen recherchieren, Menschen inspirieren usw. 

Was bringt mir dieses Zertifikat? Nun… was ein Zertifikat eben bringt! Auf dem Papier sieht’s toll aus… ,aber es bringt nicht viel. Aber wenn alles, was ich in diesem Jahr gelernt habe und was auf diesem Blatt Papier „zusammengefasst“ ist, tatsächlich in die Praxis umgesetzt wird, dann bringt dieses Zertifikat doch einiges. 

Genau darum geht es; das Gelernte umzusetzen, nicht nur bei Toastmasters, sondern allgemein! Wir können noch so viele Titel, Urkunden, Zertifikate und Diplome haben – selbst wenn diese eingerahmt sind – wenn sie nur Theorie bleiben, sind sie nur so viel wert wie ein Blatt Papier und ein bisschen Tinte. Aber wenn wir umsetzen, was wir gelernt haben, um diese Zertifikate und Urkunden zu bekommen, dann wird’s langsam wirklich interessant. 

Genau das wünsche ich mir im Bereich der Rhetorik, aber nicht nur dort, sondern auch in meiner Beziehung zu meiner Frau, zu meinen Kindern, zu meinen Mitmenschen und zu meinem Gott. Ich würde mir wünschen ein ähnliches Zertifikat für´s Leben zu bekommen… aber das gibt’s nicht! Noch nicht… Wer weiß?! Vielleicht eines Tages! 

Auf alle Fälle, geht die Reise weiter. Darauf freue ich mich!

 

 

Für mehr Infos über Toastmasters: Siehe www.toastmasters.org

Für mehr Infos über die Leipziger Toastmasters Club: Siehe Leipziger Redefreiheit (Deutsch-sprachig) oder Leipzig Toastmasters (Englisch-sprachig)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.